Echte Pulsnitzer Pfefferkuchen

Bestellhotline: 03 59 55/4 00 27 Pfefferkuchen Schäfer Unsere Produkte

Ihr Warenkorb

0 Artikel (0,00 EUR)

Unsere Firma - Pfefferküchlerei MAX SCHÄFER

Die Pfefferküchlerei Max Schäfer wurde am 1. Mai 1924 gegründet und ist damit der jüngste Handwerksbetrieb dieser Branche in Pulsnitz. Entsprechend der Tradition wird der Familienbetrieb in der vierten Generation von Pfefferküchler Ingo Holling geführt.
Ihm und seinen Mitarbeitern ist es ein besonderes Anliegen, dass qualitativ beste Erzeugnisse den Betrieb verlassen, egal ob mit Zuckerglasur oder Schokoladenüberzug, mit Mandeln oder Nüssen verfeinert, mit Konfitüre oder Nougat gefüllt oder auf Oblate gebacken. Die hohe Qualität unserer Erzeugnisse wird durch unsere Stammkunden gern bestätigt.

Über Pfefferkuchen:
Die Tradition des Pfefferküchlerhandwerks in Pulsnitz reicht weit zurück. Im Jahre 1558 erhielten die Bäcker zu Pulsnitz einen neuen Innungsbrief. Darin steht geschrieben: "Und soll ein Jeder meister so viell Rockens Packen, als die gemeine notturft erfordert, desgleichen Pfefferkuchen."Aus dieser Zeit stammt der Begriff "Pfeffer"-kuchen. Damals wurden alle Gewürze aus fernen Ländern wie z. B. Zimt, Muskat, Nelken oder Cardamom unter dem Sammelbegriff "Pfeffer" zusammengefaßt. Auch heute noch werden diese und andere Gewürze bei der Herstellung verwendet und die Bezeichnung "Echte Pulsnitzer Pfefferkuchen" ist rechtlich geschützt.

Alles beginnt mit dem Bereiten des sogenannten Grund- oder Lagerteiges. Wie der Name schon sagt, muß dieser Teig längere Zeit ruhen, oft mehrere Monate, um den richtigen Reifegrad zu erreichen. Nach dieser Lagerzeit kann mit der Weiterverarbeitung des Grundteiges begonnen werden. Unter Zugabe von unterschiedlichen Gewürzen, Orangeat und Zitronat, Nüssen und Mandeln, entstehen die fertigen Teige für die unterschiedlichen Pfefferkuchen. Traditionsgemäß werden dafür die überlieferten, gut behüteten Rezepturen verwendet, die den verschiedenen Pfefferkuchen die ihnen eigene Geschmacksnote verleihen. Nach dem Backen werden die Erzeugnisse durch unterschiedliche Füllungen und Überzüge veredelt. Der so hergestellte "Echte Pulsnitzer Pfefferkuchen" ist wohlschmeckend und gut bekömmlich. Er ist eine Köstlichkeit, die nicht nur in der Weihnachtszeit gebacken wird, sondern während des ganzen Jahres.

Über Pulsnitz:
Die Pfefferkuchenstadt Pulsnitz liegt etwa 25 km östlich von Dresden in der Nähe der Autobahn A4. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes datiert aus dem Jahr 1225 und im Jahr 1355 erhielt Pulsnitz von Kaiser Karl IV. das Stadtrecht. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind unter anderem die Kirche St. Nicolai, Rathaus und Ratskeller am Markt sowie das Perfert, eine Befestigungsanlage aus der Zeit der Hussitenkriege. Für Pulsnitz typische Gewerke sind außer der Pfefferkuchenherstellung auch das Blaudruck- und Töpferhandwerk.

Tipps vom Meister:
- Wir backen Pfefferkuchen während des ganzen Jahres, nicht nur zur Weihnachtszeit und freuen uns
  auf Ihren Besuch in unserem Ladengeschäft im Firmengebäude.
- Lagerung von Pfefferkuchen: Pfefferkuchen sollte kühl und trocken, jedoch keinesfalls im Kühlschrank,
  aufbewahrt werden.
- Falls der Schokoladenüberzug eine hellbraune oder hellgraue Verfärbung aufweist, so ist das auf eine
  Wärmeeinwirkung von außen zurückzuführen und stellt keine Geschmacksbeeinträchtigung dar.


Im Familienbetrieb befindet sich ein kleines Ladengeschäft.

Ladenöffnungszeit: Montag                        8.00 Uhr - 16.00 Uhr

                                     Dienstag bis Freitag 8.00 Uhr - 17.00 Uhr

Pfefferküchlerei Max Schäfer
Inh. Ingo Holling e. K.
Waldstraße 9
01896 Pulsnitz

 

Zurück

Preisangaben in EUR inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

© 2017 Pfefferküchlerei Max Schäfer - Umsetzung: OLShop AG